FC Rosenhof-Wolfskofen II – DJK Altenthann II 8:1 (4:0)

8.8.2010 – ca. 30 Zuschauer – B-Klasse
Link zur Fotogalerie auf Facebook

Wenn man auf der kleinen Straße vor dem Wäldchen abbiegt, hinter dem Feld noch einmal um die Kurve fährt um über eine Brücke über einen kleinen Bach zu fahren, dann erreicht man den Platz des FC Rosenhof-Wolfskofen. Also wunderschön gelegen, mitten im Nirgendwo, Abseits der Zivilisation. Wobei, nicht ganz! Anzeigetafel ist vorhanden und das Bier ist auch gekühlt. Es gibt daher nur Lob für dieses Sportgelände. Ob die Zweite des DJK Altenthann das Gelände ebenfalls positiv in Erinnerung behält mag bezweifelt werden.

Von Beginn an war der FCRW spielbestimmend und gab das Heft in der Folge nur selten aus der Hand. Die logische Folge waren die ersten Treffer, wobei dem 2:0 eine sehr schöne Freistoßvariante vorrausging. Altenthann kam zwar zu der einen oder anderen Torschussmöglichkeit konnte aber die Tore 3 und 4 genauso wenig verhindern, wir das beinahe 5:0, das aber zunächst ausblieb, weil der FCler das leere Tor verfehlte. Direkt vor dem Pausenpfiff die bis dato beste Chance für DJK – einfach mal ein Herz gefasst und abgezogen – Latte! Halbzeit!

Altenthann kam ein wenig besser aus der Kabine ohne dabei aber sonderliche Gefahr auszustrahlen. Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs waren daher eher zäh anzusehen. Die Gäste nahmen sich dann aber jede Chance selbst, denn nach einem unnötigen Foul an der Außenlinie gab es zu Recht gelb für den DJKler – für die anschließende (nicht schriftliche) Beschwerde beim Scheidsrichter gab es dann folgerichtig die gelb-rote Karte hinterher. Derartig dezimiert kassierte Althentann kurz darauf das 5:0.

Vollkommen überraschend gelang den Gästen aber kurz darauf der Anschluss – nur noch 5:1 nach einem guten Distanzschuss. Vielleicht doch noch Hoffnung in Unterzahl? Mitnichten! Ein Schnitzer in der Abwehr führte schnell zum 6:1 bevor Rosenhof einen fälligen Handelfmeter eiskalt sogar zum 7:1 einnetzte. Althantann schaffte es dann sogar noch einen weiteren Spieler mit glatt rot nach Tätlichkeit zu verlieren und das obwohl während dieser Szene ein vielversprechender DJK-Angriff lief. Dass die Gastgeber dann auch noch auf 8:1 erhöhten war letztendlich nur Statistik. Insgesamt war Rosenhof-Wolfskofen natürlich die klar bessere Mannschaft – die Gäste konnten einem fast Leid tun und mussten mit 8 Buden im Gepäck die Heimreise antreten.

Dieser Beitrag wurde unter B-Klasse, Kreis Regensburg, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu FC Rosenhof-Wolfskofen II – DJK Altenthann II 8:1 (4:0)

  1. Pingback: TSV Aufhausen II – FC Rosenhof-Wolfskofen II 8:2 (5:1) | HINT UMME!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s