SV Pfatter – TV Geisling 1:1 (1:0)

8.8.2010 – Kreisklasse
Link zur Fotogalerie auf Facebook

„Das Spiel stand auf dem Spiel – denn es war kein Spiel“
(Hans Meyer)

So oder so ähnlich hätte man das Derby zwischen dem SV Pfatter und dem TV Geisling beschreiben können.

Kurz nach dem Abpfiff der vorherigen Begegnung SV Pfatter II – FC Mötzing (A-Klasse; Endstand 0:4) kamen wir aus Rosenhof im Stadion an. Direkt an der Bundesstraße gelegen bietet das Stadion des SV Pfattet einen nicht ganz alltäglichen Anblick.

Die Partie startete rasant. Beide Mannschaften waren von Anfang an hellwach, keiner wollte den ersten Fehler machen. Die Stimmung war gut, bei dem schönen Wetter hatten sich viele Fans beider Teams eingefunden und feuerten Ihren Favoriten an. In der ersten Viertelstunde waren die Geislinger optisch überlegen aber nach knapp einer halben Stunde ein Pfostenschuss des SV Pfatter in dessen Folge ein Angreifer im Geislinger Strafraum gefoult wurde. Der junge Schiedsrichter zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Sicher wurde der Strafstoss zum 1:0 für die Gastgeber verwandelt.

Durch die Führung wurde die Partie noch emotionaler und hitziger, Geisling drängte auf einen schnellen Ausgleich. Mittlerweile bildeten sich dunkle Wolken über dem Spielfeld, Donner und Blitz gesellten sich wenige Minuten später dazu. Fast pünktlich zum Halbzeitpfiff begann es wie aus Eimern zu schütten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit regnete es immernoch stark und der Schiedsrichter unterbrach die Partie nach nur fünf Minuten erneut. Als der Platzregen nach etwa 20 Minuten vorbei war, waren einige Teile des Spielfelds bereits knöcheltief überschwemmt. Kurzerhand wurden Helfer rekrutiert die mit Besen und Eimern versuchten das viele Wasser vom Platz abzuschöpfen. Schließlich stand nach der Begehung von Schiedsrichter und Spielführern fest, dass nach fast einstündiger Unterbrechung wieder angepfiffen wird. Uns hat’s gefreut!

Das Spiel ging rasant weiter und wurde durch einige Fouls härter. Geisling wollte nun mit aller Macht den Ausgleich erzielen. Ein Geislinger Angreifer schaffte es in den Pfatterer Strafraum und wurde gefoult – doch der ersehnte Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Eine harte Entscheidung – viele Fans waren außer sich. Doch Geisling kämpfte weiter, trotz einiger Chancen des SV Pfatter sind die Gäste in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft. So war es auch kaum verwunderlich, dass gegen Ende der Partie der lang fällige Ausgleich erzielt wurde. Ein wunderbare Schuss von halbrechts – unhaltbar ins lange Eck! Die letzten Minuten uns Sekunden waren dann noch hart umkämpft – Schlusspunkt bildete eine gelb-rote Karte gegen Geisling in der Nachspielzeit.

Zusammengefasst geht das Ergebnis vollkommen in Ordnung. Ein Dank an die fleißigen Helfer die den Platz doch noch einigermaßen bespielbar machten.

Dieser Beitrag wurde unter Kreis Regensburg, Kreisklasse, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s