SV Sünching II – FC Labertal 05 1:4 (1:1)

14.11.2010 – ca. 70 Zuschauer – A-Klasse
Link zur Fotogalerie auf Facebook

Die zweite Mannschaft des SV Sünching kämpft in der A-Klasse Gruppe 1 gegen den Abstieg – war vor dem Spiel einen Punkt hinter dem Relegationsplatz. Beim FC Labertal 05 hingegen lugt man Richtung Kreisklasse und war vor dem Spiel vier Punkte aber auch ein Spiel hinter dem Relegationsplatz nach oben.

Unser Problem war aber zunächst mal wieder die Orientierung, weswegen die torlosen ersten 15 Minuten an dieser Stelle keine Erwähnung finden. Die erste gesehene und erwähnenswerte Szene war ein Distanzschuss des FC in der 20. Minute – knapp vorbei. Kurz darauf aber klingelte es bereits im Sünchinger Kasten. Der Labertaler Stürmer wurde halbhoch im Strafraum angespielt, drei Verteidiger schauten nur zu und sahen einen wunderschönenen Heber über den Keeper ins Tor. Das 0:1 in der 25. Minute ein Augenschmaus. Nur wenige Minuten später versuchte ein Sünchinger vor dem Tor per Grätsche zu klären – und verfehlte das eigene Tor nur knapp. In der 39. Minute dann das erste Mal der SVS mit einem schönen Spielzug über links – nochmal quergelegt – und der SV-Stürmer tut ihn rein! Der Ausgleich – durchaus überraschend. Mit 1:1 ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatten zunächst wieder die Gäste einige Möglichkeiten vergaben diese aber. Dann kam der SVS mit einer Flanke von rechts, die auch einen Abnehmer fand. Kopfball – der Torwart war geschlagen – aber der Ball ging am Kasten vorbei. War der FC im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft war das Spiel jetzt komplett ausgeglichen. Nach etwa einer Stunde war die Partie hart umkämpft mit vielen Zweikämpfen und daraus resultierend auch vielen Fouls. Die nächste gute Chance hatten die Gäste nach einem schönen Steilpass. Der FC-Stürmer im 1-gegen-1 mit dem Torwart – und der SV-Schlussmann gewann. Kein Tor. Dann Sünching mal wieder im Strafraum, aber ein FC-Verteidiger grätschte den Ball ab. Vereinzelnd wurde Elfmeter gefordert, aber das war nicht nur fair sondern auch sehr gut geklärt. Kurz danach Ecke auf der anderen Seite – die kam halbhoch in den Sünchinger Strafraum – ein Labertaler kommt mit dem Fuß an den Ball – TOR! Die erneute Führung zum 1:2 für die Gäste (72.). Keine Minute später dann wieder der FC gefährlich – und den Abpraller nahm der Stürmer direkt aus der zweiten Reihe – INS TOR! 1:3 in der 73. Minute! Der Doppelschlag. Doppelschlag? Mitnichten. Nach dem folgenden Anstoß kamen die Labertaler schnell wieder an den Ball, spielten über 2-3 Stationen – und der Ball war wieder drin (75.)! Drei Tore binnen drei Minuten, die den Gastgeber sprichwörtlich das Genick brachen. Die letzte Viertelstunde damit ohnehin fast zu vernachlässigen. Der FC kam zwar in der 90. noch zu einem guten Schuss, der aber direkt auf den Mann ging.

Der FC Labertal konnte also die Überlegenheit in der ersten Halbzeit zunächst nicht nutzen, machte aber mit drei schnellen Toren in der weitestegehend ausgeglichen zweiten Hälfte den Sack zu. Sünching war insgesamt oft zu unkonzentriert und ungenau. Die Gäste nehmen hier zu Recht drei Punkte mit (vielleicht mit einem Plustor zu viel) und bleiben in Schlagweite zum Relegationsplatz.

Dieser Beitrag wurde unter A-Klasse, Kreis Regensburg, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s