FC Memmingen – SpVgg Weiden 0:2 (0:2)

30.10.2010 – ca. 1500 Zuschauer – Regionalliga

Erstmal eine Wurst gegessen. Hab ich schon erwähnt, wie gut die war?

Ein Tag der reißenden Serien.

Eindeutiger konnten die Voraussetzungen eigentlich nicht sein. Die bisherige Statistik beider Teams sprach ganz eindeutig für den FC Memmingen. Weiden, vor dem Spiel Tabellenvorletzter mit 7 Punkten, Memmingen das zweitbeste Heimteam, unter anderem den Tabellenführer zuhause geschlagen. Diesjahresaufsteiger und einziges Vollamateurteam der Regionalliga Süd gegen ambitionierten Vorjahresaufsteiger.

Aber Fussball wäre nicht Fussball, wenn es erstens nicht anders käme und zweitens als man denkt. Memmingen begann aber wie zu erwarten recht gut. Schönes Offensivpressing, viel Laufbereitschaft und Zug zum Tor. Nur die Genauigkeit fehlte und somit verhallten alle Angriffsbemühungen meistens am Sechzehner oder im Toraus. Weiden war die Verunsicherung anzumerken, brauchte etwa 15-20 Minuten, bis sie ins Spiel fanden und Vertrauen gewannen. Dann wurden sie aber stärker und hatten einige gute Möglichkeiten, ehe dann ein Doppelpack in der 26. und 29. Minute die verdiente Führung besiegelte. Zwei baugleiche Tore: Beigang wurde auf rechts angespielt, konnte beide mal unbedrängt flanken und erst Kacani und später dann Morina völlig frei einköpfen. Memminger scheinen gute Gastgeber zu sein, verteilten sie in beiden Szenen doch zwei Gastgeschenke. Herzlich willkommen Weiden, schön, dass ihr da wart.

Schön, dass ich da war. Aber gute Gastgeber sind die Memminger schon. Viele freundliche Menschen und ´ne tolle Wurst.

Vor der Pause wollte Memmingen verkürzen, aber vielmehr als eine gefährliche Ecke kam nicht dabei rum.

Nach dem Wechsel drängte Memmingen auf den Anschluss, blieb aber trotz der ein oder anderen guten Chance ziemlich glücklos. Weiden stemmte sich mit allen Mitteln gegen das Tor und sorgte ihrerseits durch Konter für Torgefahr. Aber trotz großer Bemühungen des FCM und erstaunlicher Unterstützung des Publikums war die Niederlage verdient. Weiden war heute einfach besser.

Der Tag der gerissenen Serien.

Memmingen verlor das erste Heimspiel seit über einem Jahr, musste nach über 350 Minuten ohne Gegentor wieder mal einen Treffer hinnehmen und ist nach 4 Spielen ohne Niederlage erstmals wieder als Verlierer vom Platz gegangen.

Danke an Philipp für den Bericht und die Kunde von der Wurst.

Dieser Beitrag wurde unter Regionalliga, Spielbericht, unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s