VfR Regensburg – SV Sulzbach/Donau 4:2 (1:0)

Kreisliga – 25.4.2011
Link zur Fotogalerie auf Facebook

Die Tabellennachbarn VfR Regensburg und SV Sulzbach/Donau trafen am Ostermontag aufeinander. Der VfR deklassierte zwei Tage zuvor den TSV Wörth mit 6:1, während Sulzbach gegen Wacker 50 Neutraubling eine bittere 2:4 Heimniederlage wegstecken musste.

Nach kurzem Abtasten hatten beide Teams nach ca. 15 Minuten die ersten Chancen. Zunächst die Gäste mit einem Schuss aus gut 25 Metern – das war schon knapp. Dann der VfR mit einem feinen Solo, aber einem ungefährlichen Abschluss. Da hätte er lieber quer spielen sollen. Kurz darauf ging ein Sulzbacher alleine durch, scheiterte dann aber am VfR-Goalie, der das sehr gut gemacht hatte. Fünf Minuten später der VfR, wo ein Stürmer schön rechts im Strafraum freigespielt wurde. Der SVS-Keeper musste raus – und der VfR-Spieler spielte den Ball super am Torwart vorbei. Das 1:0 in der 27. Minute. In der Folge der VfR etwas besser. Sulzbach rannte sich oft ideenlos fest. Die Gastgeber immer mal wieder mit Tormöglichkeiten. Kurz vor dem Wechsel aber doch noch einmal die Gäste. Ein guter Schuss aus 14 Metern – aber der VfR-Keeper war da.

Der zweite Durchgang hatte es dann in sich. Nach je einer Torgelegenheit pro Team springen wir am besten direkt in die 64. Minute. Der VfR mit einem guten Seitenwechsel, denn der Spieler war vollkommen frei. Abgezogen. Glanzparade des SVS-Keepers! Die nachfolgende Ecke eigentlich zu weit, aber ein VfR-Spieler konnte den Ball noch einmal in die Mitte bringen – Kopfball – 2:0! Kaum eine Minute später wieder der VfR – und der war alleine durch – am Tor vorbei. Das hätte das Tor sein müssen. Statdessen auf der anderen Seite eine Flanke von rechts – Kopfball aus der Bedrängnis – ins Tor! Der Anschlusstreffer zum 2:1 nach 67 Minuten. Wieder keine Minute später ist aber wieder der VfR am Drücker und schon wieder allein vor dem Tor. Und er spielte den Goalie aus. Und das musste es sein. Lupfer! Zu kurz! Eine SVS-Abwehrmann konnte noch vor der Linie klären. In der 74. Minute dann Gelb-Rot gegen die Gäste – eine Minute später wieder der VfR mit einem schönen Solo – dann gut abgelegt – Schuss – knapp vorbei! Dann waren nur noch 10 Minuten zu spielen und es gab einen Elfmeter für den VfR. So viele Chancen wie bisher liegen gelassen wurden wurde neben dem Platz schon geunkt, ob man überhaupt zum Elfmeter antreten sollte. Doch das Ding wurde eiskalt in die Mitte verwandelt. 3:1 in der 81. Minute. In der Schlussphase dominierte der VfR dann weiter – hatte mehrere „Hundertprozentige“. Doch der SVS kam noch einmal und traf tatsächlich per Kopf zum 3:2 (90.)! Allerdings erhöhte das weniger die Spannung, denn der VfR vergab weiterhin gute Chancen – bis in die dritte Minute der Nachspielzeit. Mal wieder war ein Regensburger allein vor dem Keeper und mit einem Heber ins Netz zum 4:2 Endstand.

Der VfR zieht damit am SVS in der Tabelle vorbei und hätte hier eigentlich deutlich mehr Tore machen müssen. Die Chancenverwertung war zum Hände vor dem Gesicht zusammenschlagen. Sulzbach scheint aktuell die Seuche zu haben. Die vierte Niederlage in Folge.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Kreis Regensburg, Kreisliga, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s