TSV Bad Abbach – Dergah Spor Nürnberg 6:0 (4:0)

24.8.11 – ca 200 Zuschauer – Landesliga
Link zur Fotogalerie auf Facebook

Länger waren wir nicht mehr bei etwas höherklassigen Partien und der Grund dürfte klar sein: Plastikbecherpflicht bei Spielen auf Landesebene. Der Aufsteiger Dergah Spor Nürnberg musste damit erst vor Kurzem Bekanntschaft machen. Weil beim Spiel gegen die SpVgg Landshut Glasflaschen ausgegeben worden sein sollen erhielt der Club in dieser Woche vom BFV eine Strafe in Höhe von 50€ – zzgl. 50€ Verfahrensgebühr. Gastgeber war an diesem schwülen Mittwochabend der TSV  Bad Abbach, der bisher eine durchwachsene Saison zeigte – zuletzt aber deutlich Aufwind hatte.

Und den verspürte der TSV auch gleich zu Beginn. In der dritten Minute bereits eine sehr gute Torchance, aber der Ball ging am (halb)leeren Tor vorbei. Nach einer knmappen Viertelstunde zum ersten Mal Dergah Spor mit einem Schuss – direkt auf den Mann. Fünf Minuten später setzte ein Abbacher zu einem herrlichen Solo quer über den halben Platz an – nahm alle Gegner aus – Abschluss – Keeper kann nur abklatschen lassen – Nachschuss vom mit aufgerückten Daniel Beerschneider – Tor! 1:0 in der 21. Minute. Und weitere fünf Minuten später der TSV wieder mit viel zu viel Platz vor dem Tor und wieder Daniel Beerschneider und wieder Tor! 2:0 (26.)! Erneut nur fünf Minuten darauf ein schöner TSV-Sprint in den Strafraum – und wie es bei solchen Spielverläufen häufig so ist: er wurde gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian DaserSebastian Schöppl zum 3:0 (31.). Danach ließen sich die Gastgeber glatte zehn Minuten Zeit, ehe Christian Daser sogar noch das 4:0 markieren konnte (41.). Das Spiel zur Pause also eigentlich schon durch.

Dergah Spor fiel tatsächlich erst wieder nach der Halbzeitpause auf, denn der im Tor spielende Spielertrainer hatte sich selbst ausgewechselt. Diese Maßnahme nutzte aber zunächst nicht viel. Erste Chance wieder für Abbach und er hatte den Ball schon am neuen Torhüter vorbeigelegt… Aber die Kugel berief sich auf physikalische Grundgesetze und versprang. Knapp zehn Minuten darauf war der Ball wieder im Strafraum der Nürnberger. Ein katastrophaler Ballverlust der Gäste! Christian Daser schnappte sich das Ei, zog quer durch den 5er und schoss aus spitzem Winkel zum 5:0 ein (61.)! Und nur eine Minute danach hätte der TSV das halbe Dutzend vollmachen können – aber der Schuss klatschte and en Pfosten. Danach war Dergah Spor etwas bemühter in der Offensive, aber nachwievor nicht sonderlich gefährlich. Dem TSV auf der anderen Seite wurde auch noch eine sehr aussichtsreiche Möglichkeit wegen Abseits abgepfiffen. In der Schlussphase kam der TSV aber wieder richtig gefährlich vors Tor. Der Keeper leitete schnell den Angriff ein – darauf folgte ein Steilpass – der schnelle Abschluss – knapp vorbei! Kurz darauf gelang Christian Siller dann aber doch noch das 6:0 für Bad Abbach (88.). Ein Sieg, der auch dieser Höhe in Ordnung geht. Man hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Nürnberger hier irgeneinen Blumentopf hätten gewinnen können. Abbach stand defensiv meist sehr gut sortiert und nutzte die Fehler auf der anderen Seite sehr gut aus – der dritte Saisonsieg ist der Lohn dafür.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Landesliga, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s