BSC Regensburg II – SpVgg Stadtamhof II 2:2 (0:1)

28.8.11 – ca. 35 Zuschauer – B-Klasse
Link zur Fotogalerie auf Facebook

Sowohl der BSC Regensburg II mit zwei Niederlagen als auch die SpVgg Stadtamhof II mit einem Sieg und einer Niederlage konnten den Saisonstart nicht wirklich als erfolgreich bezeichnen. Im Duell gegeneinander wollten beide Teams Selbstvertrauen für den Rest der Saison tanken.

In der 13. Minute eröffnete Stadtamhof die Partie mit einem Freistoß. Der nachfolgende Kopfball knallte nur an die Latte. Der BSC war in der Anfangphase unsortiert in der Defensive. So hatte der BSC-Torhüter dann auch in der 18. Minute keine Chance, als ein Angreifer vollkommen frei im Strafraum zum Schuss kam und zum 1:0 für die SpVgg einnetzte. Nur drei Minuten später wieder eine Chance für Stadtamhof. Ein schöner Volley – und wieder Latte! Und auch in der 28. Minute trafen die Stadamhofer nur die Querlatte. Kurz darauf war der BSC das erste Mal gefährlich, aber der abgefälschte Schuss ging knapp über das Tor. Plötzlich ging offensiv bei den Gastgebern was zusammen. Den Abschluss nach einer schönen Kombination konnte der SpVgg-Keeper grade noch entschärfen. Dann ging ein BSC-Freistoß knapp drüber. Kurz vor dem Seitenwechsel nochmal die Gäste – Pfosten! Damit 4:0 nach Alu-Treffern für Stadtamhof, aber nur 1:0 nach Toren.

Nach dem Wechsel zunächst wieder Stadamhof gefährlich. Ein Stürmer ging allein aufs Tor zu und der BSC-Goalie wartete lange – und schnappte sich den Ball. Dann versuchte es der BSC wieder mit einem Freistoß, dieses Mal hart an der Strafraumgrenze – erneut knapp drüber. In der 60. Minute wurde der BSC dann aber belohnt. Ein berechtigter Foulelfmeter brachte den 1:1-Ausgleich. Die Antwort der Gäste kam wenig später – Pfosten. Das 5:0 in dieser Wertung. In der 77. Minute erhielt der BSC dann einen indirekten Freistoß im Strafraum zugesprochen. Ein Stadtamhofer hatte den Ball am Boden liegend eingeklemmt. Und die BSCler konnten diese Chance nutzen! Mit Vollgas ins Tor zum 2:1! Drei Minuten darauf wurde Stadtamhof vom Schiedsrichter dezimiert – Gelb-Rot! Kurz darauf aber eine Entscheidung pro SpVgg – Elfmeter! Der Treffer nur Formsache – 2:2 in der 82. Minute. Zwei Minuten vor dem Ende dann Getümmel im BSC-Strafraum. Viele Beine versuchten einen Ball zu treffen. Irgendwie rollte der Ball dann ins BSC-Tor – und der Schiedsrichter pfiff die Situation vorher ab. Der lautstarke Protest eines Stadtamhofer Auswechselspielers wurde daraufhin vom Referee mit der roten Karte quittiert. Dann war Schluss in einem Spiel, das Stadtamhof nach Chancen hätte gewinnen müssen. Am Ende war der Punktgewinn für den BSC aber dennoch nicht unverdient.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter B-Klasse, Kreis Regensburg, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s