SV Moosham – FC Pettenreuth-Kürn 1:1 (1:0)

20.11.2011 – ca. 220 Zuschauer – B-Klasse
Link zur Fotogalerie auf Facebook

Was für ein Spitzenspiel am Jahresende! Der SV Moosham stand nur einen Punkt hinter dem FC Pettenreuth-Kürn auf Rang 2 der B-Klasse 1 Regensburg. Jeder Ausgang war denkbar und so pilgerten über 200 Zuschauer zum Mooshamer Sportplatz. Die FCP-Fans resiten sogar mit einem eigenen Bus an.

Vor Spielbeginn machten die Gäste-Fans auch ziemlich Betrieb, doch es wurde schnell ruhiger auf der Gegengeraden. Denn Moosham hatte bereits in der ersten Minute eine Großchance, doch der Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Insgesamt hatte der SVM mehr Spielanteile, grade in der ersten halben Stunde. In der 23. Minute gelang des einem Mooshamer fast eine Ecke direkt zu versenken, aber der Ball ging doch über die Latte. Den nachfolgenden Abstoß fing der SVM dann sofort ab und startete in den Turbo nach vorne. Nach kurzem Sprint und schöner Hereingabe stand Wolfgang Detterbeck goldrichtig. Das verdiente 1:0 für die Hausherren durch den Mann, der mit gebrochenem Arm im Gips auf dem Feld stand. Bis zum Ende der ersten Halbzeit flachte das Spiel dann ein wenig ab. Erwähnenswert waren vor allem zwei Distanzschüsse des FCP, die aber beide vorbei gingen. Nichtsdestotrotz war Moosham die tonangebende Mannschaft.

Der zweite Durchgang begann wie der erste, nämlich mit einer Großchance per Kopf für Moosham. Doch auch diese Möglichkeit blieb ungenutzt. Kurz darauf hatten die Pettenreuther ihr bis dahin beste Chance, die aber ebenfalls nicht verwandelt werden konnte. Das Bild in der zweiten Hälfte ähnlich zur ersten. Moosham hatte mehr vom Spiel und stand in der Defensive gut, so dass die Angriffe der Gäste meist früh abgefangen werden konnten. Nach einer knappen Stunde hatte der SVM wieder die Chance, den Sack zuzumachen, doch auch dieser Ball ging nur über das Tor. Kurz darauf gab es dann die gelb-rote Karte gegen Pettenreuths Stürmer Stefan Schubert, was eigentlich die Vorentscheidung hätte sein müssen. Moosham schoss dann in der 85. Minute auch noch einen Ball an die Latte. Auch das hätte das Spiel entschieden. Doch wenn man seine Chancen zum 2:0 nicht macht, dann bekommt man irgendwann das blöde Gegentor und so war es auch für den SVM. In der 90. Minute tankte sich ein FCP-Spieler im Strafraum gegen mehrere SVM-Abwehrspieler durch und legte dann quer. Stefan Schmidbauer hatte keine Mühe aus kurzer Distanz zum 1:1 einzuschießen.
Moosham hadert also mit sich selbst und bleibt weiter mit einem Punkt Rückstand Zweiter. Pettenreuth-Kürn hat gezeigt, dass eine Spitzenmannschaft eben nicht gut spielen muss, sondern erfolgreich. Bereits am kommenden Wochenende kommt es zum nächsten Aufeinandertreffen des Top-Duos, da das Hinspiel im August abgesagt werden musste.

Dieser Beitrag wurde unter B-Klasse, Kreis Regensburg, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s