SV Harting – SV Pfatter II 9:1 (5:1)

29.05.2011 – ca. 30 Zuschauer – A-Klasse
Link zur Fotogalerie auf Facebook

Der SV Harting brauchte dringend drei Punkte um eventuell sogar noch die Relegation vermeiden zu können. Der Tabellenletzte vom SV Pfatter II kam den Hartingern da natürlich grade recht.

Und so legten die Gastgeber gleich voll los. Ein Freistoß in der zweiten Minute wurde direkt aufs Tor gezogen und der Pfatterer Goalie war noch nicht ganz auf dem Platz und Tor! 1:0 in der 2. Minute! So schnell kann es gehen und ähnlich schnell ging es dann auch auf der anderen Seite. Auch der Hartinger Keeper war wohl noch nicht ganz wach und ließ einen Aufsetzer aus ca. 18 Metern passieren. der Ausgleich nach nur 7 Minuten. die erneute Führung für Harting dann in der 17. Minute. Der SVH-Stürmer war nach einer scharfen Hereingabe am schnellsten am Ball und grätschte die Kugel ins Netz. Fünf Minuten später spielte Harting schön in die Gasse und der Stürmer gewann die 1-gegen-1-Situation zum 3:1 (22. Minute). Danach dann plötzlich Klein-Klein im Pfatterer Strafraum, bis ein Hartinger freie Schussbahn hatte. 4:1 (32. Minute). Harting, wie das Ergebnis zeigt, war deutlich besser und drückte immer auf den nächsten Treffer. Ein herrlicher Volley in der 38. Minute führte dann auch zum 5:1 Halbzeitstand.

Der zweite Durchgang ähnelte dem ersten zum Verwechseln. Zunächst traf Harting zwei Mal die Latte (51. & 62.) erzielte dann aber das 6:1 (73.) und das 7:1 (76.). Ein reines Schützenfest – das Spiel war eigentlich schon zur Pause entschieden. In der 79. Minute brach dann ein Pfatterer Spieler in der Nähe des Mittelkreises zusammen. Der Kreislauf hatte bei recht hohen Temperaturen wohl einfach abgeschaltet. Betreuer beider Teams kümmerten sich sofort um den Spieler und er war auch bald wieder ansprechbar. Soweit uns bekannt ist, war es tatsächlich nichts Ernsteres. Das Spiel ief dann, obwohl eigentlich schon gelaufen, weiter und Harting markierte sogar noch die Tore zum 8:1 (85.) und 9:1 (87.) ehe der Referee das Spiel beendete.

Harting war in allen Belangen überlegen und nutzte die Chancen konsequent. Bei Pfatter lief so gut wie nichts zusammen. Offensiv waren zwar ein paar wenige Szenen ansehnlich, das waren aber deutlich zu wenige und hinten stimmte fast nichts. Das Ergebnis geht daher auch in dieser Höhe in Ordnung. Allerdings zeigt der Zusammenbruch am Ende des Spiel wieder, dass Spielansetzungen am Nachmittag manchmal klüger wären, als in der Mittagssonne.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter A-Klasse, Kreis Regensburg, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s